Beliebte Ziele

- Ägypten

- Dubai

- Karibik

- Spanien

- Mallorca

- Kanaren

- Fuerteventura

- Gran Canaria

- Lanzarote

- Teneriffa

- Thailand

- Türkei

- Tunesien

- Djerba

Sonstiges

- Kreuzfahrten Winter

Service

- Langzeiturlaub

- Impressum & Kontakt

Langzeiturlaub Djerba, Überwintern Djerba

Djerba, die 514 km² große Urlaubsinsel, unweit des tunesischen Festlands, ist Jahr für Jahr ein beliebtes Reiseziel. Während in den Sommermonaten viele Gäste aus aller Welt nach Djerba kommen, kann man in den Wintermonaten das ruhige und ursprüngliche Djerba kennen lernen.

>>> Hier gleich online attraktive Angebote für Langzeiturlaub finden

Die meisten Strände sind fast menschenleer und die Sehenswürdigkeiten können in aller Ruhe entdeckt werden. Für Langzeiturlaub gilt Djerba in den Wintermonaten daher noch immer als Geheimtipp. Ein Langzeiturlaub auf Djerba bzw. in Tunesien ist auf maximal 90 Tage beschränkt, da das benötigte Touristenvisum danach abläuft.

Die Insel verfügt über den eigenen internationalen Flughafen Djerba, der von fast allen großen Airports aus angeflogen wird. Vom Flughafen aus erreicht man die beliebtesten Ziele in sehr kurzer Zeit, da die touristische Infrastruktur sehr gut ausgebaut ist.

 

Acht Kilometer vom Flughafen entfernt, in westlicher Richtung, liegt der Hauptort der Insel Houmt-Souk. Ein Ausflug nach Houmt Souk ist in jedem Falle ratsam, denn zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten können hier besichtigt werden. Das Volkskundemuseum und die Piratenfestung Bordj el Kebir sind besonders sehenswert. Das Stadtbild wird zum einen von touristischen Einrichtungen, Hotels und Restaurants aber zum anderen auch von alten Karawanserein bestimmt.

In Midoun, einem weiteren beliebten Ort auf Djerba, sollte man einen Besuch des traditionellen Marktes einplanen, der wöchentlich immer freitags stattfindet. Basarläden, die zum Handeln einladen und Geschäfte mit Festpreisen wechseln sich im touristischen Zentrum ab. 

Auf der 31 km langen und 31 km breiten Insel gibt es noch weitere Sehenswürdigkeiten. Am bekanntesten ist sicherlich die Al Ghriba Synagoge, südlich von Houmt Souk. Auf dem Weg nach El Kantara stößt man auf eine sehr schöne unterirdische Moschee, die für jedermann zugänglich ist.

Die Verbindung vom tunesischen Festland nach Djerba erfolgt über den Römerdamm. Auch diesen Ausflug sollte man einplanen, denn neben dem Damm verlaufen auch die Aquädukte bzw. Pipelines, die die Trinkwasserversorgung der Insel sicher stellen.

Naturliebhaber sollten sich die größte Krokodilfarm von ganz Nordafrika ansehen. Sie befindet sich beim markanten Leuchtturm Ras Tourguenes. Über 450 Krokodile fasst die Farm und eine Besichtigung während der Fütterung ist besonders zu empfehlen.

Im Ort Guellala werden die beliebten tunesischen Keramikwaren hergestellt und günstig verkauft. All diese Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten erreicht man von den Orten sehr schnell und mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln auch recht günstig (wenn auch nicht immer pünktlich).

Für einen Langzeiturlaub eignet sich das Hotel Les Dunes am Djerba Strand sehr gut. Nur 6 Kilometer von Midoun und 200 Meter vom Strand entfernt hat dieses Hotel einen sehr guten Ruf. Zudem kann man das Club Vital Programm nutzen, das Fitness Angebote, Ausflüge, Kreativworkshops und viel Unterhaltung für das junggebliebene, vitale Publikum anbietet. Mit Alles inklusive sind zudem die meisten Urlaubsnebenkosten bereits abgedeckt, da man für Getränke und die Mahlzeiten im Hotel nichts extra bezahlen muss.

Das Klima in den Wintermonaten von November bis April ist mild und frühlingshaft mit Temperaturen am Tag um die 17 bis 21 Grad Celsius.